Back to the Homepage


Das Maedelsbike



Ich wollte immer einmal eine kleine 9er aufbauen um ein Bike fuer eventuelle Damenbegleitung bei Ausfahrten zu haben. Im Spaetsommer 2012 bot sich die Gelegenheit eine gut erhaltene 2006er Citycross zu kaufen die schon ein RRC Heck hatte, unverstuerzt und an sich unverbastelt war......

Das Bike steht zum Verkauf. Preis auf Anfrage.





...nach einer Grundreinigung, hab ich folgende Anpassungen vorgenommen, Gabel durchgesteckt, LSL Superbike Lenker, Rizoma-Lenkerenden, Pazzos, Mickeymaus Ohren gegen ertraegliche Spiegel getauscht



Kickash Cover und Frontshield ohne Decor, neutrales weisses Tachoblatt von XBdasboards, flach gepolsterte SCG Sitzbank, Kellermaenner, klares LED-Ruecklicht, versteckte Hinterradbremse, Braking Wavescheibe (Hinterrad) mit versenkten Schrauben verbaut, Rastenplatten befraest und auf starre Rasten von EBR umgebaut, P-Form Fusshebelagen, diversen Plastikschrott von der Beltverkleidung entsorgt, K&N, Rechte Lufthutze, Pilot-Power 2CT aufgezogen, Schalldaempfer glasperlgestrahlt und neu lackiert (Herzlich Dank an Siggi), EBR Bremsscheibe fuer vorne...........Achsen mit reichlich Fett eingesetzt.

Es ist erstaunlich wie oft Tom und ich es sehen das Achsen festgehen, was ja wie bekannt jede Menge Probleme nach sich zieht. Kleiner Tip......vergesst die Graphitpasten und benutzt saeurefreies Fett und seid grosszuegig.........das Graphitzeug ist in unserer Erfahrung total ungeignet. Die Buell hat in diesem Bereich leider wegen den ungekapselten Radlager eine wirkliche Schwachstelle. Dem Festgehen der Fahrwerkseinstellschrauben der Gabel und des Federbeins ist uebrigens mit WD40 ebenfalls sehr einfach zu begegnen. Man hat halt keinen voll durchdachten Japaner, der was die Fertigungsqualitaet angeht in vielen Bereichen deutlich ueberlegen ist.



Der Tausch der vollkommen verrosteten Radlager (die zudem dank Dampfstrahlbehandlung des Vorbesitzers noch nach Monaten reichlich Wasser enthielten) am Hinterrad gestaltete sich als ueberaus schwierig und dauerte etwa 2 Stunden. Da wir die Lager mit dem Pressluftdremel entfernen mussten weil vollkommen fest, Tom hat dabei mal wieder wirklich sehr viel Gedult und Geschick bewiesen und die Lagersitze haben nix abbekommen. Am Vorderrad war es dafuer eine lockere Sache die Lager zu tauschen.



Als Sturzschutz habe ich die LSL Crashballs montiert und die Soziusrasten drangelassen, normalerweise sind die mit das Erste was wegkommt.

Zuendkerzen wurden ebenfalls gegen NKG Iridium Kerzen getauscht und es gab frische Oele. Das Frontpulley wurde geleichtert und verzinkt, das Pulleycover von Tom in der fuer meine Bikes ueblichen Weise befraest.

Die Liste der Veraenderungen ist nicht besonders lang, aber es brauchte doch eine komplete Woche an Arbeit bis alles fertig war. Ich bin der Meinung das dieses Bike, trotz der im Vergleich zu einem 600er Japaner deutlichen Lastwechsel, fuer eine Fahranfaengerin eine sehr brauchbare Loesung ist, und freu mich schon auf die Ersten Versuche. Die "Praesentation" war schon mal sehr erfolgreich..........Liebe auf den Ersten Blick und man will jetzt eine schwarze Kombi haben.........na dann mal los.

Kleines Update 03/2013

Da der Kruemmer etwas angelaufen ist und die Kruemmerflansche etwas angefangen haben zu gammeln hab ich kurzerhand eine gebrauchten gekauft und pollieren lassen. Nun wird also auch die letzte nicht gepflegte Ecke das Bikes bereinigt. Ich werde zudem neue Krümmerbolzen reindrehen.



An dieser Stelle moechte ich mich fuer die Freundschaft und den Enthusiasmus bedanken den Tom seit so vielen Jahren in meine Ideen investiert. Ohne seine exzellenten Skills und Kenntnisse waeren wir nie so weit gekommen. Link zur P-Form Homepage.www.buell.pform-pfeffer.de


Copyright ©; www.xbtiger.de, All rights reserved.
Send questions or comments about this Web Site to the tiger