Back to the Homepage


Ein paar generelle Anmerkungen zum XB Tuning

Vielfach machen Tuner und Haendler dazu keine klaren Aussagen oder erzaehlen absoluten Unsinn. Insbesonders wenn es darum geht zu belegen was die einzelnen Massnahmen im Zusammenspiel eigentlich bringen.

Was die Motorleistung der XB angeht, gab es scheinbar eine recht breite Serienstreuung. Das scheint ab 2006 nicht mehr der Fall zu sein. Es ist keine wirklich grosse Herausforderung in technischer Hinsicht mehr Power aus dem Aggregat rauszuholen. Es braucht primaer bei der Ueberarbeitung des Motors nur saubere Handarbeit, perfekte Maschienenbeherrschung und die ein oder andere Idee. Mal schnell eben ein ECM wechseln funktioniert leider nicht.

Einen Ueberblick der diversen Anbieter von Zubehoerteilen kann man sich zwar durch Internet browsen und Recherchen verschaffen, aber dann weiss man immer noch nicht ob das was angeboten wird auch was taugt und ob die Teile zusammen funktionieren. Dies spricht klar fuer eine Paketloesung die jemand entwickelt hat und als Produkt anbietet. Das aber ist fuer mich langweilig. Dann kauf ich mir lieber ne R1 oder eine 750er Gixe und spar ne Menge Geld was ich beim Fahren auf den Kopf hauen koennte. Der Weg ist fuer mich ein wichtiger Teil wie ich zum Ziel komme. Die Schrauberei macht mir einfach Spass.

In meiner persoenlichen Erfahrung ist es verhaeltnissmaessig teuer dem Motor der XB mehr Leistung zu geben. Lauter ist einfach zu erreichen. Wer auf sowas steht ist mit dem was in diversen Ausfuehrungen als Zubehoerschalldaempfer angeboten wird bestens bedient.

Ich moechte hier keinen Vergleich von Motorenkonzepten anbieten. Ich will eigentlich nur unser Motorenkonzept vorstellen (siehe LuckyTiger engine). Der primaere Endpunkt fuer diesen Site ist das Leistungsdiagramm meines 1208er Kurzhubers. Das ist fuer mich die ehrlichste Art und Weise zu zeigen was die Ideen/Arbeiten/Teile die in einen Motor investiert wurden bringen. Natuerlich wird es auch einen Bericht geben wie es sich anfuehlt damit in den Alpen und auf der Renne unterwegs zu sein. Messungen der Beschleunigung mittels Datarecording werde ich versuchen beizukriegen. Der Test auf der Renne wird das Highlight.............das sind die Ziele.

Ich habe viel Zeit in Recherchen gesteckt und auch einiges an Geld ausgegeben um meine Ideen umzusetzen. Ich moechte hier meine Erfahrungen weitergeben. So profitieren alle. Die absoluten Zahlen was die von mir durchgefuehrten Umbauten kosten werde ich nennen wenn der Motor laueft. Vorher macht das wenig Sinn. Kurven sind das einzige was fuer mich wirklich zaehlt.................auf dem Papier und am Berg

Bezueglich das Projektes moechte ich noch folgendes anmerken......................ist ein Zitat von Thorsten Durbahn

"..................Eine Frage naemlich, wieviel % etwa in der Umsetzung sportlichen Fahrens, sei es Landstrasse oder Rennstrecke geht auf Rechnung der Leistung, meint PS des Motors-wieviel wohl ?
Um (m)eine Antwort nicht schuldig zu bleiben - auch bin ich gern fuer jede Belehrung und Berichtigung zu haben, sofern sie auf Argumenten beruht-

Wieviele verschiedene Fahrzustaende lassen sich denken:
-anbremsen
-einlenken
-beschleunigen

Bei den ersten beiden nun faellt die Power nicht ins Gewicht,beim dritten Gewicht und Power im Verein, gewichten wir diese 3 Zustaende nun zu je einem Drittel, so ergibt ich: dass 83.3 % der Performance das Gewicht, das Fahrwerk, die Bremsen ausmachen !

Bleibt 16.6 % fuer die reine Leistung.

Nur wer jemals ein wirklich leichtes (Super)bike gefahren hat wird wissen, dass man auch schnell sein kann ohne schwitzen zu muessen......................"







Copyright ©; www.xbtiger.de, All rights reserved.
Send questions or comments about this Web Site to the tiger